"visuelle klänge in form & Farbe"



"THE MIRROR OF TIMES"

TRANSIENCE

Der Philosoph glaubt, der Wert seiner Philosophie liege im Ganzen, im Bau. Die Nachwelt findet ihn im "Stein", mit dem er baute und mit dem, von da an, noch öfter und besser gebaut wird. Also darin, dass jener Bau zerstört werden kann und doch noch als Material Wert hat.

Friedrich Nietzsche 

Der zeitgemäße digitale Mensch, hat trotz aller negierenden Aussagen, doch so einiges mit den einst ebenso weltbeherrschenden Dinosauriern aus dem Obertrias gemein. Dem Lauf der Weltgeschichte preisgegeben bleibt er, so wie Tag und Nacht, Sommer und Winter, Bits, Bytes, Gesichtserkennung, Instagram und Facebook -wohl auch nicht- als wertvolles Philosophisches Bau-Material über. Da die Nachwelt weder Bits noch Bytes ausgraben wird – sondern auch nur versteinerte Knochen, so werden wir wohl dem Lauf dieser Geschichte folgend, als „No-No´s“ eingehen. Da ist   uns der „Stein“, auch im philosophischen Sinne, weit überlegen!

© Rainer Karl Westerfeld Dezember 2017

                   Acryl auf Leinwand  -  Größe: 25 x 25cm


"VERSCHRÄNKT"

 

 

Die Quantentheorie ist so ein wunderbares Beispiel dafür, dass man einen Sachverhalt in völliger Klarheit verstanden haben kann und gleichzeitig doch weiß, dass man nur in Bildern und Gleichnissen von ihm reden kann.

Werner Heisenberg 

                                 

 

Das Elektron beobachtet die Umgebung, soweit es auf eine Bedeutung in seiner Umgebung reagiert. Es handelt genauso wie die Menschen.
David Bohm

                                                                                                                © Rainer Karl Westerfeld, Mai 2019

 

             

 

 

               Acryl auf Leinwand  -  Größe: 30 x 30cm                                                                                    


"GEDANKENBLITZ"

INSTRUKTION FÜR WÜNSCHE

Ein Nu ist ein verborgener offener Zeitpunkt. Diese energetische Impression implementiert oft sehr dynamisch eine äußerst konstante Botschaft. Es entsteht in der Folge ein Kanon aus diversen Botenstoffen und diese manifestieren einen schemenhaften aufflammenden Drang nach Erfüllung. In den exakt verschränkten Nervenbahnen seines Gehirns entkeimt scheinbar „spontan“, und nur schwach glimmend ein Wunsch. Eifrige Neurotransmitter empfangen, verstärken und übermitteln die aufkommenden Substanzen dieses noch pränatalen Verlangens. Ein elektromagnetisches Aufblitzen zwischen den Synapsen erhellt für eine Nanosekunde die in diesem Moment entstandene Struktur der Hoffnung als positive Erwartung. Der Enthusiasmus wird aktiviert und die subtile Realisierung beginnt! Wunscherfüllung ist eine treibende Kraft um Neues zu erreichen, Erfolg zu generieren und um dadurch das „ERTRÄUMTE“ Glücksgefühl zu generieren!

© Rainer Karl Westerfeld, Oktober 2017

 

 

               Acryl auf Leinwand  -  Größe: 30 x 30cm


"SOLITAIRE"

IMAGINÄR

Ein zerbrechliches kaum wahrnehmbares Aufscheinen flüchtig und vollkommen körperlos wie das durch die tiefschwarze Nacht huschende Licht eines fiebrig-nervösen Suchscheinwerfers. Schier unbeirrbar bahnt sich der abgeschossener Feuerstrahl eines Diamanten seinen unausweichlichen Weg mitten in das Zentrum der nach Ansehen und Megalomanie lechzenden Welt der RMB´s (RichMeetBeautyful), mit ihrem überbordenden pathologischen Begehren.

 

Hat der silberhell funkelnde Lichtblitz sein intrigantes Ziel erreicht, wird er aufgrund seine imaginären Macht, dass „mesolimbische System“ seiner Trägerin komplett in Besitz nehmen und sich ausstrahlend herrisch behaupten!

 

 „DIAMONDS ARE -MANY- GIRLS BEST FRIENDS“!

© Rainer Karl Westerfeld, April 2017

 

   

              ACRYL AUF LEINWAND  -  Größe: 40 x 40 cm


"HATE SPEECH"

FAKE NEWS ARE BROTHERS & SISTERS

 

Ist der Niedriggesinnte zu einer Sache fähig, so demütigt er hochmütig und verachtungsvoll alle anderen. Ist er zu einer Sache nicht fähig, so verleumdet er neidisch und gehässig alle, die tüchtiger sind als er.

Alte Chinesische Weisheit 

 

 

DIE LÜGE WIRD ZUR WELTORDNUNG GEMACHT.

 

 Franz Kafka

 

             

                  Acryl auf Leinwand  -  Größe: 30 x 25cm


"DER WEG IST DAS ZIEL"

INDEPENDENCE OF

Wir alle, wie auch ich, die nach Analogie, Zuverlässigkeit und behaglicher Sicherheit streben, vergessen allzu oft, dass - wenn: „Der Weg das Ziel ist“, der geradlinige meist der bequemere aber oft auch der gefahrvollere ist. Die Sorglosigkeit lässt die Konzentration abschweifen und die Achtsamkeit schlummert still vor sich hin, sodass wir Gefahr laufen offenen Auges ins Ungemach zu tappen. Geraten wir auf unserem Weg etwas: „UNDER PRESSURE“, sind unsere Sinne natürlich geschärft und die Aufmerksamkeit ist hellwach und auf die selektive Wahrnehmung fokussiert. Somit nehmen wir viel mehr „WAHR“ und da „Der Weg das Ziel ist“, wird er erlebnisreicher, spannender und nachhaltiger als der komplett „UNDER PRESSURE“ freie!

© Rainer Karl Westerfeld, März 2017

 

 

              Acryl auf LeinwandGröße: 30 x 30 cm


DAS "UR“- NACH DEM "KNALL"

Mein Standardmodell

Nach dem Standardmodell der Kosmologie nahm unser Universum vor rund 13,8 Milliarden Jahren im „Ur-Knall“ seinen Anfang.

Quelle: Wikipedia

 

Mein Bild stellt das „Ur“ direkt in einer Planck-Zeit von etwa 1043 Sekunden nach dem Knall und mit einer Temperatur von etwa 1032 Kelvin dar.

 

Der absolut nachvollziehbaren Meinung des nicht so gewogenen Betrachters nach, denkt dieser über Stunden der stetig gesteigerten und total verwirrenden Besonnenheit, fest:

Der hat wohl nen "Knall" -  gemalt, - stimmt!

© Rainer Karl Westerfeld, Dezember 2017

 

 

 

 

               Acryl auf Leinwand  -  Größe: 30 x 30 cm


"SCHMUCKSTÜCKCHEN"

 ... aus dem puren Nichts heraus murmelte das querende Licht versonnen vor sich hin: „Es werde Universum“, und BLITZ/BUMM - wurde es auch WELT und dazu noch ein wahres: 

„SCHMUCK-STÜCKCHEN

Auf meinen vielen Reisen rund um diese anmutige Erdkugel, ob als Backpacker, mit dem Fahrrad, Auto, der Bahn oder in einem Flieger. Die schrankenlose Lieblichkeit dieser unserer Welt ist, egal wo und wie auch immer, mitreißend und durchdringend ergreifend. Ob hoch über den Watte-weißen Bausche-Wolken der gegenwärtigen Ewigkeit so nahe, sodass man sich der tief-tiefen Schwärze der Unendlichkeit bewusst wird, kriecht auch eine aufkeimende Ehrfurcht mit in die stetig kälter werdende Kabine. Umso ergreifender werden dann im stetigen Sinkflug die Farben und Formen der dich erwartenden Welt. Der Gegensatz dieser „göttlichen“ Erfahrung stimmt dich nachsichtige und hochherzig. Glück und Dankbarkeit in solch einem außerordentlich bezaubernden Habitat leben zu dürfen ist ein besonderes Privileg!

 © Rainer Karl Westerfeld April 2017

 

    

 

               Acryl auf Leinwand  -  Größe: 40 x 40cm